Featured

First blog post

This is the post excerpt.

Advertisements

This is your very first post. Click the Edit link to modify or delete it, or start a new post. If you like, use this post to tell readers why you started this blog and what you plan to do with it.

post

Kursinwunderninberlinnow

Kursinwunderninberlinnow

 

Hier die 13 Phasen der sexuellen Heilung – Versuch eines Entwurfs

 

  1. Phase der Negierung: Der Mensch glaubt, er habe kein sexuelles Problem, er wolle und müsse

nur seinen Trieb ausleben, was doch etwas Natürliches sei. Das Problem der Sucht und der

Lieblosigkeit wird überhaupt nicht erkannt. Es wird täglich oder mehrmals täglich die sexuelle

(Selbst-)Befriedigung praktiziert. Internetpornographie sowie wechselnde sexuelle Kontakte

(oder Nebenbeziehungen) nehmen besonders bei Männern einen hohen Stellenwert ein.

  1. Phase der Ahnung: Der Mensch ahnt, das etwas nicht stimmt. Ihm wird der Stress und Druck

bewusst, mit dem er die Sexualität auslebt. Aber er fällt immer wieder zurück in die Negierung.

  1. Phase der Einsicht: Der Mensch erkennt, dass er süchtig nach Sex und körperlicher

Überreizung ist. Er spürt die Spannung zwischen Lust und Schmerz und erkennt, dass er für die

Lust, den Orgasmus, einen hohen Preis bezahlt: Der Absturz in die Energielosigkeit, in die

Frustration und in den Wiederholungszwang.

  1. Phase der Alternative: Der Mensch erkennt, dass er als Ersatz für Sexualität eine Alternative,

ein anderes Ziel braucht. Seine Sehn-Sucht ist in Wahrheit ein Sehnen und eine Suche nach

erlösender Liebe, die im höchsten Sinne GOTT meint. Er sucht eine Freude, die einen Frieden

ohne Nebenwirkungen schenkt. Nun treibt ihn diese Fragestellung an: Wie finde ich zurück in

den FRIEDEN GOTTES? Die Ausgangslage kann das Single-Dasein oder eine Partnerschaft

sein.

  1. Ist der Mensch alleinlebend,  kann der weitere Weg wie folgt skizziert werden: Sammlung ist

angesagt: Geistig und körperlich. Nun geht es um die Kommunikation mit der Geistigen Welt, um

das Empfangen der HEILUNG. Ein strukturierter Tagesablauf mit Zeiten der Stille und des

Gebets wird eingeübt.

  1. Phase der ersten Enthaltsamkeit: Der Mensch entscheidet sich für die sexuelle

Enthaltsamkeit, kann diese aber nur für einige Tage bis Wochen durchhalten. Danach kommt die

Welle der Sucht zurück und er befriedigt sich sexuell selber. Es treten Schuldgefühle auf und das

Bemühen um die Enthaltsamkeit wird fortgesetzt. Die sexuellen Bilder auf der Festplatte des

PCs werden noch nicht gelöscht, aber seltener angeschaut.